13.06.2013 - Erbalp
Die Erbalp ist unser Föhnhang; er muss erwandert werden. Wir brauchen etwas über eine Stunde zum Startplatz, Untrainierte werden etwas länger brauchen. Der Weg beginnt am Westende von Davos hinter dem Hotel Larix. In einem grossen Z wandert man überwiegend durch den schattigen Wald, was an heissen Tagen äusserst angenehm ist. Irgendwann kommt eine Abzweigung spitz zurück zur Erbalp - das ist Zitas Hütte, zu der wir noch kommen... Im Moment gehen wir aber gerade aus und erreichen das Usser Erb. Dort gehen wir auf dem leicht aufwärts führenden Weg in einem weiteren Z und erreichen endlich die Heuwiese, an deren oberen linken Rand wir starten.
Der Blick geht von Davos (links) über Sertigtal, die genau hintereinander gestaffelten Rinerhorn, Leidbachhorn und Älplihorn gegenüber weiter den Stuglser Grat (sprich: "Stulser") über Piz Ela zum markanten Tinzenhorn weiter zum Alteingrat.
Nach dem Fliegen wartet Zita auf der bewirteten Erbalp mit ihrem köstlichen Kaiserschmarrn und ihrem legendären und tödlichen Knoblauchschnaps auf uns.
(Modell: Cumulus 2800 von Graupner, Baujahr 1971)






01_0622.jpg


02_0624.jpg


03_0626.jpg


04_0627.jpg


05_0628.jpg


06__0629.jpg


07_0630p.jpg


08_0640.jpg


09_0642p.jpg


10_0652.jpg


11_0656.jpg


12_0657.jpg


13_0660.jpg


14_2.jpg


15_1.jpg


16_0679p.jpg


17_3.jpg


18_0709.jpg


19_0720.jpg


20_0734.jpg


20_0746p.jpg


21_0744.jpg


22_0754.jpg


23_0755.jpg


24_0756.jpg


25_0757.jpg


26_0758.jpg


27_0759.jpg


28_0760.jpg


29_0761.jpg


30_0765.jpg


31_0769.jpg

zurück zur Blog-Startseite