26. Juli 2012
Brämabüel - business as usual

Nachdem zwei Tage vorher Bernardo und Erwin am Brämabüel durch seltenen echten Ostwind am Fliegen eher gehindert wurden, war heute wieder "normaler" Flugbetrieb angesagt. Anders als auch schon war heute der Wind von 12:30 bis 17:00 völlig konstant (und auch bis nach 19:00 noch, wie mit dem Feldstecher von unten zu sehen), ohne Absteller, und aus der richtigen Richtung.

"Richtige Richtung" heisst, dass er genau so von vorne auf die Kante blies, dass wir sowohl hinten im Dischma schöne Aufwinde fanden als auch vorne links im Dorfbart angenehm bis sehr angenehm hochkurbeln konnten. Der war zwar bei weitem nicht so stark wie bei den ersten beiden Bräma-Besuchen dieses Jahr, aber schön konstant.

"Ohne Absteller" heisst, dass es wie üblich ein Wechselspiel gab: Nahm der Wind zu, versagte die Thermik, wurde es vorübergehend windstill an der Kante, trugen die Bärte umso besser. Einmal kamen wir im Übermut ohne Fahrt deutlich tiefer, aber nach eher unanstrengendem Gekurbel war auch hier die Tiefe in Höhe umgewandelt.

Gegen Nachmittag kam auch Bertrams SRTL zum Zuge im Vergleichsfliegen mit zwei Mysteries/Spider-X/Alex, bei dem aber bis jetzt die Frage ungeklärt ist, ob der SRTL-Pilot oder sein Modell so genial fliegt - nach meiner Erfahrung dürfte es aber doch eher am Modell liegen... Auffällig war auf jeden Fall, wie ruhig der SRTL seine Bahnen zog. Nun ja, am Horizont ist schon eine Needle 100" zu sehen, das Fliegen an der Kante wird spannend bleiben.

Insgesamt hatten wir einen wunderbaren Flugtag ohne spezielle Highlights, aber wir konnten trotzdem endlos unsere Segler hin- und herjagen, natürlich mit der dazu gehörigen Geräuschkulisse. Wir flogen einsam, zweisam und dreisam, manchmal jagte auch Erwin seinen leichten Organic unseren Hangkantenrasierern hinterher. Die Flugdisziplin war angenehm, die schnellen Passagen wurden gut angesagt.

Geflogene Modelle: Organic (250cm), 2x E-Mystery (254cm), E-Sprite (200cm), SRTL (240cm)

eben: business as usual...















zurück