21. Juli 2012
Clubausflug in die Fideriser Heuberge

Ursprünglich als kleine Erkundung gedacht, lockte unser Ausflug doch sechs Piloten an - und dazu sechs Frauen! Wir waren etwas überrascht, aber natürlich positiv. Von drei Regengüssen um die Mittagszeit und einem Fünfminuten-Absteller abgesehen war das Fliegen aber sehr schön und variantenreich. Das Gelände verlangt nach Wiederholungen, es konnte heute seine Vorzüge nicht voll zeigen. Von besagtem Absteller abgesehen hatten wir aber durchgehend von 13°°-17°° heftigen nach oben blasenden Wind, siehe das Windfähnchen in diversen Bildern. Während der happy half hour gegen 16°° war richtig gesundes Fliegen (ballaststoffreich!) angesagt...


Fragliches Wetter, aber satter Wind an der Startkante

Bertrams Blade war schon bald in der Luft, neben dem Hangwind eventuelle Bärte suchend

Christoph...

...jagte seinen Trainer-S hinterher

Pechvogel des Tages: Bernardo traf beim Eindrehen in den Endanflug das Hüttendach

Die Betreiber des Berggasthofes sind äusserst modellfliegerfreundlich und besorgten eine Leiter

Auf dem rutschigen Hüttendach

Ralph vor dem Erstflug seiner schnuckeligen Ka-3

Der ruppige WInd machte den Einsatz von gleich zwei Startern nötig


Bester Chinesischer Möbelbau

Der Slowflyer lässt sich auf einer Briefmarke wenden

Entspannung macht sich breit

Wunderbares Flugbild im Sonnenschein

Die Sprite musste ganz schön verwölben, um mit der Langsamkeit mithalten zu können




Aus der Klasse der Dampfhämmer die Mystery von Chris

Chris

Die regennasse Pilotengruppe

Lukas war schlauer und wartete das bessere Wetter ab

Das bewährte Starterteam

ASH-26 (5m) von BA, 10kg

Beim Austesten des fernen Hanges


Im Endanflug (die 26 an der Licht-/Schattengrenze)

Weiche Landebahn

Bertram...

.. widerstand dem Lockruf des Weibes und füllte noch einmal die Ballastkammer seiner Blade -
eine richtige Entscheidung!

Daraufhin fing Chris' Mystery heftig an zu winseln, bis sie endlich von der Leine gelassen wurde



SOO muss das sein!

Da musste natürlich auch die 26 von Lukas noch mal auf die Gasse


Bei solchem Wind ist auch ein graziöser Alleinstart kein Thema

Ja, es war ganz hübsch...

Auf dem Rückweg: Blick zur Startkante


Blumenpracht am Weg

Zurück zum Berggasthof

Dort warteten schon unsere Fans



Blick vom Berggasthof auf das Tal der Fideriser Heuberge


zurück