24.08.2013 - Jet-WM in Meiringen
Ende August 2013 - der Jet-WM-Zirkus gastiert in der Schweiz. Einer von uns (Ralph) war vor Jahren zwei Mal selber als Teammitglied dabei, in Thailand und in Südafrika, dort auch auf dem Treppchen.


Übernachtung in der Villa Bärgrapp
Wie praktisch, wenn Ralph zufällig auch noch eine Alphütte direkt oberhalb vom Austragungsort hat...


(grössere Bilder durch anklicken)


DSC_1941.JPG
nein, es fehlt kein "a" für Bär-Grappa, es geht um einen Bärg-Rapp


DSC_1942.JPG
Les chèfs de rotîsseur


Dsc_1945.jpg
ein heranziehendes nächtliches Gewitter im Mondlicht; zu zwei Blitzen hat es dann gereicht.


DSC_1947.JPG

Flugplatz Meiringen



Dsc_1962.jpg
Beim Eintreffen um 10°° flog gerade eine beeindruckende Jak-11-Staffel


Dsc_1965.jpg
die Davoser Delegation (Ralph, Bertram und Christoph)

die Flugshow



Dsc_1972.jpg


Dsc_1979.jpg


Dsc_1994.jpg


Dsc_1999.jpg

die Baubewertung



Dsc_2016.jpg
unglaublich, wie mies das Licht in der Halle war!!!


Dsc_2018.jpg
Was für ein Juwel von Starfighter! (Vom belgischen Team)


Dsc_2019.jpg

zurück zur Flugshow



DSC_2033p.jpg
Zur Mittagszeit kündigte sich die spätere heftige Kaltfront an, mit einem kräftigen Ausfluss kalter Luft nach unten,
was zu den bauchigen Mammatus-Wolken führte.


Dsc_2052b.jpg


Dsc_2058.jpg


Dsc_2066.jpg
Die Paar-Kür der beiden Hunter war unglaublich, was die Präzision betraf! Wer jemals Formationsflug probierte, wird sprachlos gewesen sein.


Dsc_2072.jpg


Dsc_2077.jpg


Dsc_2080.jpg


Dsc_2099.jpg


Dsc_2103.jpg


Dsc_2105.jpg

die Halle



DSC_2110.JPG
Hier waren alle teilnehmenden Modelle äusserst hautnah zu bewundern ausser denen, die gerade bei der Baubewertung waren (leerer Platz vorne)


DSC_2111.JPG
Schweizer Modelle


DSC_2112.JPG
Die Italiener kamen mit einer sehr schönen (und grossen) "Gina" (Fiat G-91)


DSC_2116.JPG
Vitali Robertus gewann mit seiner spektakulären Yak-130 vor zwei Jahren das erste Mal die WM. Diesmal kam er mit dem gleichen Modell,
neu und deutlicher leichter gebaut für noch realistischeres Flugbild!


DSC_2118.JPG


DSC_2119.JPG


DSC_2121.JPG
Diese Mirage-2000 fand Bertram die mit Abstand am realistischten gealterte (weathered) Maschine.
Die Künste nähern sich denen der Plastikmodellbauer, die schon länger mit Airbrush Unvorstellbares zaubern.


DSC_2122.JPG
Vitalis 130er. Dahinter die gleiche Maschine in rot, aber deutlich weniger detailliert und ausgebaut: sein Trainingsmodell


DSC_2123.JPG


DSC_2124.JPG


DSC_2125.JPG


DSC_2126.JPG
Chinesen kommen einfach massenhaft vor. Hier waren es vier identische Klone, auf besserem Kaufmodell-Niveau.
Keine interessanten Baudetails, kaum Decals, keine Alterung - ein wenig fad. Man beachte den logistischen Wahnsinn:
ein Dutzend Mega-Särge, die als Ausstellungsplatform zusammengeschoben wurden.


DSC_2129.JPG


DSC_2130.JPG
Die Amis wären ohne ihren Korea-Krieg wohl unglücklich (MiG-15 vs. F-86)...


DSC_2132.JPG
WM-Niveau: auch alles Zubehör ist Scale - hier die Radklötze...


DSC_2133.JPG
Die BaE Hawk war das mit Abstand häufigste Modell: da muss man ganz schön in die Detaillierung gehen, um bestehen zu können!


DSC_2135.JPG
Ausser dem Schweizer Breitling-Albatros gab es auch einen deutschen - welcher wohl am Ende mehr Punkte erzielt?


DSC_2139.JPG
Frisch von der Baubewertung zurück wird dieser Schweizer Hunter getragen - WM hautnah für die Besucher!


Dsc_2140.jpg
Die Insel-Chinesen bauten ein potentielles Feindflugzeug der Kontinentalchinesen nach - verstehe jemand die Politik...


Dsc_2141.jpg
Die verstellbare Düse an dieser holländischen F-16 war schon Wahnsinn im definitiv unheilbaren Stadium!


DSC_2143.JPG
Die Thailänder hatten wohl mal den deutsch-französischen Alphajet in ihrer Flotte. Sehr fein gebautes Modell!


DSC_2145.JPG


DSC_2147.JPG
Wahnsinnig realistisch gealtertes Instrumentenbrett

zurück auf das Flugfeld



DSC_2151.JPG
Das Red-Bull-Team bei der Arbeit: Korkenzieher um das vorausfliegende Modell


Dsc_2155.jpg


Dsc_2170.jpg
Am Zaun: Annakäthi ("das Mädel"), Ralph und Christoph


Dsc_2174.jpg
Mitten unter den Menschen und doch Lichtjahre weg: zwei Kinder des taiwanesischen Teams beim Spielen mit ein paar Steinen


Dsc_2176.jpg
zur Abwechslung mal echt: Seitenscheinwerfer einer Schweizer F-18 zum nächtlichen
Identifizieren eines unbekannten Flugzeuges nach erfolgreichem Abfangen

Einmarsch der Nationen



Dsc_2181.jpg
Was bei Wettbewerben ohne wirklichen Bezug zu einem selber meist leer und inszeniert wirkt (Leichtathletik u.a.), kam hier warm und sympathisch 'rüber:
Wir spürten irgendwie die Freude der Teilnehmer und wünschten allen Teams gleichermassen den Erfolg!


Dsc_2183.jpg


Dsc_2193.jpg
Die Engländer gelten als die Erfinder des Sportgeistes - und sie haben ihn nicht verlernt! Offizielle Teamgrösse: Eine (1) Person.


Dsc_2194.jpg
Das fröhliche und bunt gemischte Chinesische Team


Dsc_2196.jpg
Und die Schweizer Gastgeber zum Schluss

Flugvorführung der PC-7-Staffel der Schweizer Luftwaffe



Dsc_2212.jpg


Dsc_2216.jpg
gleichzeitiger (!) Start von 3x3 Flugzeugen


Dsc_2218.jpg


Dsc_2220.jpg
Das Programm wurde trotz heftiger Böen unvorstellbar präzise geflogen. Obendrein war es extrem abwechslungsreich:

So wurden z.B. innerhalb eines einzigen engen Vollkreises drei verschiedene Formationen eingenommen!


Dsc_2223.jpg


Dsc_2224.jpg


Dsc_2225.jpg


Dsc_2235.jpg
Immer wieder teilten sich die neun Piloten in verschiedenste Untergruppen, flogen andere Manöver und vereinten sich wieder


Dsc_2242.jpg


Dsc_2246.jpg
anspruchsvoller lang gezogener Spiegelflug


Dsc_2255.jpg
Beim (geplanten) near miss


Dsc_2258.jpg
Vier PC-7 in der gemeinsamen Fassrolle nach unten, genannt "Wasserfall"


Dsc_2264.jpg
Der Solopilot (rechts) hat gerade den "Tunnel" passiert - mit wenigen Metern Abstand von seinen Kollegen


Dsc_2265.jpg


Dsc_2270.jpg


Dsc_2274.jpg
Das komplexe Schlussmanöver - die hautenge Formation öffnet sich in fünf Gruppen mit wiederum unterschiedlichen Flugwegen


Donnerstag
Hier noch ein paar Bilder von Ralph, aufgenommen am Donnerstag. Es sind bereits Verluste zu beklagen...



r1.jpg


r2.jpg


r3.jpg


r4.jpg


r5.jpg

zurück